Geschichte des Smart Roadster

Der Smart-Roadster ist…

  • …aus einer Studie des Entwicklungschefs entstanden
  • …auch in den Details exklusiv
  • …343cm lang, 161cm breit, 119 cm hoch, ca.175km/h schnell, 82 PS stark und 790kg schwer

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem smart-roadster ca. 90cm über der Erdoberfläche – nur Fliegen ist schöner!

 

2007 September

Smart Crosstown – die Retro Spardose Smart Crosstown – Die Retro Spardose

Ob er denn tatsächlich einmal auf unseren Strassen zu sehen sein wird, ist noch fraglich: auf der IAA aber konnte man ihn bewundern oder kopfschüttelnd an ihm vorübergehen. Wie der Smart for two ist auch der Crosstown kein Auto, das auf Anhieb den Nerv der gesamten Autofahrerwelt trifft. Ein wenig wie ein Retromodell sieht er aus, allerdings wie aus dem Lego Baukasten. Auf der IAA als Hybridmodell mit einem 61 PS Benzin- und einem 23 kW Elektromotor ausgestattet. Diese Motorisierung soll nicht nur dem Benzinsparen dienen, sondern auch das Smarttypische Ruckeln beim Schalten durch leichtes Eingreifen des Elektromotors beseitigen. Aber ob es ihn nun geben wird oder nicht, einige Elemente aus dem Innenraum der auf der IAA gezeigten Studie werden schon bald in den Seriensmarts zumindest einen Hauch des Crosstown besitzen.

Dezember 2006

Project Kimber kündigt AC Ace an

April 2006
Die Smart Roadster Sondermodelle kommen als letzte Serie auf dem Markt

März 2006

Kleinserie smart roadster collector’s edition
Smart verabschiedet den roadster und das roadster-coupé mit einer finalen Kleinserie aus dem Modellprogramm. Die “Collector’s Edition” basiert auf dem Brabus Xclusive und feiert auf dem Autosalon in Genf Premiere. Das Sammlerstück besitzt also den 101 PS starken Dreizylinder-Motor, der den Zweisitzer auf 190 km/h beschleunigt. Hinzu kommen Front- und Heckspoiler, ein tiefergelegtes Fahrwerk mit 17 Zoll-Leichtmetallrädern, ein Dreispeichen-Sportlenkrad mit Schaltwippen sowie eine braune Lederausstattung und ein brauner Mattlack. Der Preis für ein Exemplar dieser Kleinserie liegt bei 30.000 Euro.
02. November 2005

Einstellung der Produktion
Die Produktion der Modellbaureihen smart roadster und roadster-coupé wurde am Mittwoch, den 02. November 2005 eingestellt. An diesem Tag lief das 43.000te und letzte Fahrzeug in Hambach (Lothringen) vom Band. Rund 11.000 Fahrzeuge stehen zu diesem Zeitpunkt auf Halde und warten noch auch einen Besitzer.

September 2005

Sondermodell smart MTV roadster (Neuauflage Modelljahr 2005)
Die Neuauflage des Sondermodell smart MTV roadster basiert, wie bereits die Erstauflage Ende 2004) auf dem smart roadster 45kW. Die Fahrzeuge, die ausschliesslich mit Bodypanels in ‘jack black’ und schwarzer TRIDION-Sicherheitszelle erhältlich sind, enthalten folgende zusätzliche Ausstattungsmerkmale:
Leichtmetallräder «spikeline»), Klimaanlage plus, smart CD-Radio mit Radiovorrüstung, Soundpaket, iPod (20MB) mit iPod-Car-Kit sowie schwarz/silbernes MTV-Logo an Heck und unter den Seitenblinkern. Gegenüber der Erstauflage verfügt das Fahrzeug über kein 3-Speichen-Ledersportlenkrad mit Lenkradschaltung. Der i-Pod ist dafür jetzt mit Farbdisplay ausgestattet.

Das Fahrzeug kann nicht mit zusätzlicher Sonderaustattungen ab Werk bestellt werden. Einige Teile sind jedoch als Zubehör erhältlich, die durch das smart-Center eingebaut werden können.

Der Grundpreis für dieses limitierte Sondermodell, das ab dem 29.08.2005 bestellbar ist, liegt bei 13.990,- EUR. Dieses Sondermodell wird nicht als roadster/roadster-coupé mit 60kW-Motor angeboten und ist nur in Deutschland und Österreich erhältlich.

 

April 2005

Smart roadster/-coupé BRABUS/BRABUS Xclusive Modelljahr ’05
Mit dem smart roadster BRABUS / roadster-coupé BRABUS (Modelljahr 2005) schliesst smart die Lücke zwischen den Modellen mit 60kW-Motor und dem bisherigen Ausstattungsvariante BRABUS Modelljahr 2004.
Gegenüber den Modellen mit 60kW-Motor wird smart roadster/-coupé BRABUS (Modelljahr 2005) zusätzliche mit folgenden Ausstattungsmerkmalen serienmässig ausgeliefert:

  • 74kW-Motor
  • 17Zoll-Leichmetallräder ‘Monoblock VI’ (215/35 R17; 225/35 R17)
  • BRABUS Sportfahrwerk
  • BRABUS Sportauspuff
  • BRABUS Logos an Spiegeldreiecken und Heck
  • Scheinwerfer- und Kühlerblende sowie Heckemittelteil in Wagenfarbe lackiert
  • Klimaanlage Plus
  • Lederschaltknauf mit Starterknopf
  • Lederummantelter Handbremsgriff
  • Neue, klappbare Mittelarmlehne
  • Türinnenverkleidung und Instrumententafel in Lederoptik
  • BRABUS Zifferblätter
  • rweiterte silberne Akzenteile
  • BRABUS-Emblem an Spiegeldreiecken und Heck

Weitere Sonderausstattungen und Ausstattungspakete (ausser das Sport-Paket) sind gegen Aufpreis erhältlich.
Die Fahrzeuge sind mit Bodypanels in den Farben ‘jack black’, ‘shine yellow’, ‘spice red’, ‘star blue metallic’, ‘champagne remix metallic’ und ‘speed silver metallic’, jedoch nicht in ‘glance grey metallic’ erhältlich; wobei die drei Metallicfarben ‘star blue metallic’, ‘champagne remix metallic’ und ‘speed silver metallic’ 350,- EUR Aufpreis kosten. Die Fahrzeuge verfügen serienmässig über eine silberne TRIDION-Sicherheitszelle, jedoch ist eine schwarze TRIDION ohne Aufpreis erhältlich. Für das Interieur stehen wahlweise ‘scribble black’ (Stoff), ‘scribble red’ (Stoff), ‘scribble grey’ (Stoff) oder Leder (gegen Aufpreis) zur Auswahl.
Der Grundpreis für den smart roadster BRABUS liegt bei 23.290,- EUR, der Grundpreis für den smart roadster-coupé BRABUS bei 23.590,- EUR.

Der smart roadster BRABUS Xclusive / roadster-coupé BRABUS Xclusive entspricht dem bisherigen smart roadster/roaster-coupé BRABUS Modelljahr 2004, wurde jedoch in einigen Punkten überarbeitet:

  • Scheinwerfer- und Kühlerblende sowie Heckmittelteil in Wagenfarbe lackiert
  • Klimaanlage Plus (bei beiden Karosserievarianten)
  • BRABUS-Lederschaltknauf mit Starterknopf
  • neue, klappbare Mittelarmlehne
  • Türinnenverkleidung/Instrumententafel in Lederoptik mit farblich differenzierter BRABUS Zierborde
  • silberne Akzenteile wurden auf die Türgriffblende, die Heizungsbedienknöpfe und die Aussenringe der Lüftungsdüsen erweitert
  • Abdeckung für Türdichtungen
  • smart-Logo auf der Türleiste
  • Xclusive-Labels unterhalb der Seitenblinker
  • Tagfahrlicht (entfällt in Kombination mit dem aufpreispflichtigen Regen-/Lichtsensor)

Der Grundpreis für den smart roadster BRABUS Xclusive liegt bei 26.270,- EUR, der Grundpreis für das smart roadster-coupé BRABUS Xclusive bei 26.570,- EUR.

Folgende optionale Ausstattungspakete wurden für BRABUS und BRABUS Xclusive in ihrer Zusammensetzung und Preis geändert:
Das Komfort-Paket enthält neben Bordcomputer, Regen-/Lichtsensor und Tempomat jetzt auch das Umgebungslicht (Coming-Home-Funktion). Der Preis liegt bei 440,- EUR.
Das Licht-Paket enthält jetzt neben dem Umgebungslicht (Coming-Home-Funktion) auch den Regen-/Lichtsensor. Dafür entfällt die Tagfahrlicht-Funktion (als zusätzliche Sonderausstattung für 50,-EUR erhältlich). Der Preis des Licht-Paket liegt bei 130,- EUR.

Die beiden Ausstattungslinien BRABUS und BRABUS Xclusive sind ab 28.02.2005 bis Ende Mai 2005 bestellbar. Die ersten Fahrzeuge werden ab Ende April 2005 an die Kunden ausgeliefert.
April 2005

Modelljahr 2005
Mit dem Modelljahr 2005 erweitert bzw. überarbeitet smart die BRABUS-Ausstattungslinie des smart roadster/roadster-coupé.

Die restlichen Motorisierungen/Ausstattungslinien des smart roadster/roadster-coupé (45/60kW), ausgenommen noch folgende Sondermodelle, entsprechen in Technik, Ausstattung und Preis weiterhin dem Modelljahr 2004. Da keine Fahrzeuge mit diesen Motorisierungen mehr neu produziert werden findet nur noch ein Abverkauf von bereits vorproduzierten Fahrzeugen statt.

Folgende optischen und technischen Modifikationen wurden mit dem Modelljahr 2005 eingeführt:

Mittelkonsole in Carbon-Optik

Softtop mit verbesserter Bedienqualität: vollständiges Öffnen des Softtop mit einem Knopfdruck an der Bedientaste auf der Mittelkonsole oder Doppelklick der Fernöffnungstaste des Fahrzeugschlüssels

So gibt es einen Korrosionsschutz der Bremsscheiben durch eine spezielle Pulverlackierung.

Das sequentielles automatisiertes Sechsgang-Schaltgetriebe wurde optimiert. So wurde eine Verringerung des Einnickens des Fahrzeuges bei Schaltgangwechsel erreicht. Die bereits aus dem softouch-Modus bekannte Kickdown-Funktion ist jetzt auch im softip-Modus vorhanden. Im softouch-Modus wird jetzt im höheren Drehmoment geschaltet um dynamischeren Fahrstil zu ermöglichen. So wurde eine verbesserte Beschleunigung aus niedrigen Geschwindigkeitsbereichen. Es gibt keine nervösen Schaltwechsel. Dies wurde durch Verringerung der Schaltfrequenz erreicht.

Das Softtop lässt sich nun mit einem Knopfdruck an der Bedientaste auf der Mittelkonsole oder Doppelklick der Fernöffnungstaste des Fahrzeugschlüssels komplett öffnen.

15. November 2004

Sondermodell smart MTV roadster
Das Sondermodell smart MTV roadster basiert auf dem smart roadster 45kW (Modelljahr 2004). Die Fahrzeuge, die ausschliesslich mit Bodypanels in ‘jack black’ und schwarzer TRIDION-Sicherheitszelle erhältlich sind, enthalten folgende zusätzliche Ausstattungsmerkmale:
Sportpaket (3-Speichen-Ledersportlenkrad mit Lenkradschaltung und Leichtmetallräder «spikeline»), Klimaanlage plus, smart CD-Radio mit Radiovorrüstung, Soundpaket, iPod (20MB) mit iPod-Car-Kit sowie schwarz/silbernes MTV-Logo an Heck und unter den Seitenblinkern.

Das Fahrzeug kann nicht mit zusätzlicher Sonderaustattungen ab Werk bestellt werden. Einige Teile sind jedoch als Zubehör erhältlich, die durch das smart-Center eingebaut werden können.

Der Grundpreis für dieses auf 200 Einheiten limitierte Sondermodell, das voraussichtlich bis 31.12.2004 bestellbar sein wird, liegt bei 14.990,- EUR. Dieses Sondermodell wird nicht als roadster/roadster-coupé mit 60kW-Motor angeboten und ist nur in Deutschland erhältlich. nach oben

November 2004

Neues Zubehör von smart und BRABUS
Ergänzend zum bisherigen smart-Zubehör ist im smart-Center ab sofort erhältlich:
rear bag (T-förmige Anlagemöglichkeit hinter den Sitzen), Zweiklang-Fanfare, iPod-Car-Kit, Einparkhilfe, 16Zoll-Leichtmetallfelgen ‘spikeline titanium’ (205/45 R16), 15Zoll-Leichtmetallfelgen ‘trackline’ (205/50 R15)

Zusätzlich ist dort folgendes Zubehör von BRABUS erhältlich:
Sportlenkrad mit Schaltwippen, Sportfahrwerk (16/19mm tiefer), 18Zoll-Leichmetallräder ‘Monoblock VI 18″‘ (215/35 R18;225/35 R18), Leistungskit SB2 (90PS). nach oben

10. Mai 2004

Sondermodell smart roadster speedsilver
Das Sondermodell smart roadster speedsilver basiert auf dem normalen Serienmodell smart roadster mit 60kW-Motor. Die Fahrzeuge mit Bodypanels in ‘speed silver metallic’ und silberner TRIDION-Sicherheitszelle enthalten folgende zusätzliche Ausstattungsmerkmale: Klimaanlage Plus, Zusatzinstrumente für Ladedruck und Motortemperatur. Das Sondermodell ist am speedsilver-Logo jeweils unterhalb des Seitenblinkers zu erkennen.

Das Fahrzeug kann auch mit allen zusätzlichen Sonderaustattungen und Zubehör, wie beim normalen 60kW-roadster, gegen Aufpreis bestellt werden. Lediglich Bodypanels in anderen Farben sowie eine schwarze TRIDION sind nicht erhältlich.

Der Grundpreis für dieses limitierte Sondermodell (Produktionszeitraum 10.05.-30.07.2004) liegt bei 19.490,- EUR. Gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell bietet dieses Sondermodell einen Preisvorteil von rund 750,- EUR. Es wird nicht als roadster-coupé angeboten.

13. März 2004

Markeinführung von smart roadster / roadster-coupé BRABUS
Mit dem smart roadster BRABUS und smart roadster-coupé rundet die smart gmbh ihr Angebot bei diesem Fahrzeugmodell für das Modelljahr 2004 nach oben hin an. Die Fahrzeuge sind gegenüber den Varianten mit 60kW-Motor serienmässig mit einem Sportfahrwerk (19mm(VA)/ 16mm(HA) tiefer) und einem stärkeren 74kW Motor ausgestattet. Möglich wurde diese 20% Leistungssteigerung des 698ccm-Basismotor u.a. durch neue, stabilere Kolben, einen modifizierten Turbolader und einen neuen wassergekühlten Ladeluftkühler.

Des weiteren gehören 17-Zoll Leichtmetallräder BRABUS Monoblock VI (205/40 R17;225/35 R17), BRABUS Frontspoiler, BRABUS Seitenschweller, BRABUS Heckspoiler, BRABUS Sportauspuff mit Heckblende, BRABUS Armaturentafel und Türinnenverkleidung aus Leder, BRABUS Schaltknauf, BRABUS Handbremshebel, BRABUS Pedalauflagen, BRABUS Ziffernblätter, BRABUS Akzentteile in Alu-Look, BRABUS Velour-Fussmatten, Leder-Paket, Sicherheits-Plus-Paket, 3-Speichen-Sportlenkrad mit Lenkradschaltung, Zusatzinstrumente für Ladedruck und Motortemperatur ebenfalls zu Serienumfang.
Das smart roadster-coupé BRABUS verfügt zusätzlich über eine serienmässige Klimaanlage. Dafür ist hier der BRABUS Heckspoiler nicht lieferbar.

Gegen Aufpreis sind auch weitere Sonderausstattungen bzw. Ausstattungspakete, wie z.B. Regen- und Lichtsensor, Servolenkung, Licht-Paket, erhältlich.

Beide Fahrzeugvarianten sind ausschliesslich in der Farbkombination jack black mit schwarzer TRIDION und gegen 350,- EUR Aufpreis in speed silver metallic mit silberner TRIDION zu bekommen. Andere Farbvarianten stehen nicht zur Auswahl.

Der Grundpreis liegt bei 24.950,- EUR für den smart roadster BRABUS bzw. bei 26.570,- EUR für das smart roadster-coupé BRABUS.

Nach oben

19. Januar 2004

Sondermodell smart roadster affection
Dieses Sondermodell schliesst die Lücke zwischen smart roadster 45kW und 60kW-Motor. Zur Ausstattung gehören, wie beim normalen smart roadster (Modelljahr 2004) mit 60kW-Motor, z.B. softouch, spinline-Leichtmetallfelgen.
Allerdings gehört zur Serienausstattung keine elektrisches Softtop, sondern nur das genarbte (matte) Hardtop. Ausserdem entspricht das Interieur dem 45kW-roadster: Sicherheits-Integralsitze (keine Sicherheits-Integralsportsitze), Türen und Armaturentafel sind mit Stoff in uni schwarz bezogen. Das Lenkrad und Schaltknauf sind nicht mit Leder bezogen, sondern mit Kunststoff ummantelt. Das Sondermodell ist am affection-Logo jeweils unterhalb des Seitenblinkers zu erkennen.

Das Fahrzeug kann auch mit allen zusätzlichen Sonderaustattungen und Zubehör, wie beim normalen 60kW-roadster, gegen Aufpreis bestellt werden. So z.B. kann das Sondermodell auch mit elektrisches Softtop geordert werden. Lediglich eine Sitzheizung für die Stoffsitze ist, auch gegen Aufpreis, nicht zu bekommen.

Der Grundpreis für dieses limitierte Sondermodell (Produktionszeitraum 19.01.-07.05.2004) liegt bei 16.930,- EUR. Dieses Sondermodell wird nicht als roadster-coupé angeboten.

05. Januar 2004

Modelljahr 2004

Gegenüber dem Modelljahr 2003 gehört das elektrische Softtop jetzt auch, wie beim roadster (60kW), zum Serienumfang des roadster-coupé. Das glänzende Hardtop wird nicht mehr angeboten, auch nicht als Zubehör. Alle Modellvarianten mit Softtop können ab Werk mit einer zusätzlichen Hardtopvorrüstung bestellt werden. Beim nachträglichen Kauf des nur nur in der Variante mit genarbten Oberfläche erhältlichen Hardtop fallen dann keine weiteren Kosten für Montage oder Ersatzteile an. Das genarbte Hardtop kostet mit 1550,- EUR das gleiche wie die glänzende Version beim Baujahr 2003, allerdings ist ist jetzt einen Hardtoptasche mit dabei.

Auch bei den Ausstattungspaketen wurde etwas geändert:
Neben der Anpassung der Paketumfänge lassen sich die einzelnen Bestandteile nun auch als einzelne Sonderausstattungen bestellen. Der Preisvorteil der Pakete gegenüber der Sonderausstattungen bleibt weiterhin bestehen.

Das Komfort-Paket beinhaltet ab Modelljahr 2004 den Tempomat mit Temposet-Funktion, Bordcomputer und Regen-/Lichtsensor – die bisher nur als Bestandteil des Komfortpakets lieferbare Servolenkung entfällt im Paket und ist nur noch als Sonderausstattung lieferbar. Die Automatische Scheibenwischerregelung, die beim Modelljahr 2003 ebenfalls zum Komfortpaket gehörte ist nun bei allen Modellen serienmässig.

Alle Sonderausstattungen und Ausstattungspakete sind nun auch bei der 45kW-Basisversion zusätzlich erhältlich. Neu für den roadster 45kw sind folglich Lederpaket, Sportpaket sowie tridion-Sicherheitszelle silber optional erhältlich.

Ein Gepäcknetz für den Beifahrerfussraum verbessert jetzt die Ablagemöglichkeiten und gehört zum Serienumfang aller Modelle. Eine Tasche für den Beifahrerfussraum ist bei den Modellen mit 60kW-Motor serienmässig. Beim roadster mit 45kW-Motor ist diese Tasche als Zubehör erhältlich. Die bisher beim roadster-coupé serienmässige Armlehne entfällt und ist nur noch als Zubehör gegen Aufpreis lieferbar. Eine Schutzwanne, die den Kofferraum vor Nässe und Schmutz schützen soll, gibt es jetzt ebenfalls als optionales Zubehör.

Bei den Radios gibt es eine Namensänderung: Das smart RDS-Radio ohne CD-Player nennt sicht jetzt smart radio one. Aus dem bisherigen smart CD-Radio wird jetzt smart radio five. Das Navigationsradio Navigation & Sound heisst jetzt smart radio navigator. Technisch wurde an den Geräten nichts geändert.

Der Basispreis für den 45kW-roadster beträgt jetzt 14.990,- EUR, der Basispreis für den 60kW-roadster 18.610,-EUR. Das roadster-coupé kostet jetzt 20.240,-EUR.

August-November 2003

Diverse Modifikationen und Neuerungen
Aufgrund von Qualitätsproblemen, technische Gründen und Kundenwünschen fliesen nach und nach Modifikationen in die Produktion ein.

Zu den Modifikationen/Neuerungen gehören u.a.

  • Geänderte Anordnung des vorderen Begrenzungsleuchten (Standlicht) innerhalb der Scheinwerfereinheiten. Das Standlicht befindet sich jetzt jeweils in der oberen äusseren Ecke der Scheinwerfereinheit (vorher zwischen Nebelscheinwerfer und Blinker).
  • Spoilerlippe am Scheibenwischer auf der Fahrerseite
  • Smart-Logo auf dem Tankdeckel
  • Teppichfarbe smart roadster-coupé jetzt in dunkelgrau (vorher hellgrau)
  • Gepäcknetz für den Beifahrerfussraum
  • Geänderte Türdichtung im Bereich der A-Säule/Spiegeldreieck

29. September 2003

Brabus Monoblock VI und Sportauspuff ab Werk
smart roadster (nur 60kW) und smart roadster-coupé können nun ab Werk direkt mit dem BRABUS Komplettradsatz Monoblock VI (205/40 R17;225/35 R17) sowie BRABUS Sportauspuff mit passend lackierter Heckblende bestellt werden.
Das diese Teile im Werk anstelle der Serienfelgen bzw. Serienauspuff montiert werden, sind sie entsprechend günstiger als beim nachträgliche Kauf und Montage über das smart Center.

09. September 2003

Sondermodell edition bluewave
smart roadster und smart roadster-coupé edition bluewave basieren auf den 60kW-Modellen und ist eine auf 500 Exemplare limitierte Sonderserie. Die Fahrzeuge mit Bodypanels in ‘star blue metallic’ und silberner TRIDION-Sicherheitszelle enthalten folgende zusätzliche Ausstattungsmerkmale: 3-Speichen-Ledersportlenkrad mit Lenkradschaltung, Klimaanlage, Sitzheizung, Servolenkung, Soundpaket, Zusatzinstrumente sowie Radiovorbereitung. Daneben enthält das Sondermodell BRABUS-Stylingelemente: BRABUS Monoblock VI mit Bereifung 205/45R17 (VA) und 225/35R17 (HA), BRABUS Frontspoiler, BRABUS Seitenschweller, BRABUS Heckspoiler (nicht beim roadster-coupé), BRABUS Sportauspuff, BRABUS Akzenteile in blauem Carbon, BRABUS Schaltknauf, BRABUS Bremsknauf, BRABUS Pedalauflagen sowie BRABUS Fussmatten. Gegen Aufpreis bekommt man anstelle Innenaustattung mit Stoff in ‘scribble black’ auch das Lederpaket.
Beide Modelle enthalten keinen leistungsgesteigerten Motor.
Die Preise liegen bei 23.900,- EUR (roadster) sowie 24.500,- EUR (roadster-coupé).

August 2003
Folgendes smart-Zubehör ist im smart-Center ab sofort erhältlich:
15Zoll-Leichtmetallräder ‘spinline’ (185/55 R15), 16Zoll-Leichtmetallräder ‘spikeline’ (205/45 R16), Nabenabdeckungen für Stahlfelgen, Schneeketten, Raddiebstahlsicherungen, Heckgepäckträger (nur roadster), 2-teiliges Hardtop, Hardtoptasche, Pelerine, CD-Halter mit oder ohne Getränkehalter, diverse Fussmatten, Mittearmlehne, Gepäckraumabdeckung, Gepäcknetztasche, Radio mit oder ohne CD-Player, Navigationssystem ‘Navigation & Sound’, CD-Wechsler, Soundpaket, Freisprecheinrichtungen, Handykonsole, Zusatzinstrumente für Ladedruck und Kühlwassertemperatur, 3-Speichen-Ledersportlenkrad mit Lenkradschaltung, Warnweste, Feuerlöscher, Verbandtasche sowie Babyschalen und Kindersitze.

Zusätzlich ist dort folgendes Zubehör von Brabus erhältlich:
17Zoll-Leichmetallräder ‘Monoblock VI’ (205/40 R17;225/35 R17), Ventilkappen, Frontspoiler, Heckspoiler, Seitenschweller, Designabdeckung für den Tankdeckel, Sportauspuff mit Heckblende, Akzentteile in Carbon-Design, Handbremsgriff, Schaltknauf, Aluminium-Pedalauflagen sowie Fussmatten.

Juli 2003

Regen- und Lichtsensor
Ein Regen-/Lichtsensor ist nun als Sonderausstattung für alle smart roadster und smart roadster-coupé erhältlich.

26. Mai 2003

Markeinführung von smart roadster (45kW)
Das roadster-Einstiegsmodell (45kW-Motor) wird mit schwarzer TRIDION- Sicherheitszelle, 2-teiligen Hardtop (schwarz matt) und 15Zoll-Stahlfelgen (185/55 R 15) geliefert. Eine silberne TRIDION ist nicht lieferbar. Sport- und Leder-Paket sind orderbar. Gegen Aufpreis sind aber die 16Zoll-Leichtmetallräder ‘spikeline’ (205/45 R16) aus dem Sportpaket oder die 15Zoll-Leichtmetallfelgen ‘trackline’ (205/50 R15) orderbar.
Auch hier sind folgende Bodypanelfarben möglich: ‘shine yellow’, ‘spice red’, ‘star blue metallic’, ‘champagne remix metallic’, ‘glance grey metallic’ und ‘jack black’, wobei die drei Metallicfarben ‘star blue metallic’, ‘champagne remix metallic’ und ‘glance grey metallic’ 350,- EUR Aufpreis kosten.
Der Basispreis liegt bei 14.990,- EUR

11. April 2003

Markeinführung von smart roadster / roadster-coupé (60kW)
Seit Freitag, den 11. April steht smart roadster / roadster-coupé mit einer Motorleistung von 60kW im smartCenter. Die erhältlichen Bodypanelfarben für beide Modelle sind: ‘shine yellow’, ‘spice red’, ‘star blue metallic’, ‘champagne remix metallic’, ‘glance grey metallic’ und ‘jack black’, wobei die drei Metallicfarben ‘star blue metallic’, ‘champagne remix metallic’ und ‘glance grey metallic’ 350,- EUR Aufpreis kosten.

Der smart roadster wird serienmässig mit elektrischem Faltverdeck Softtop, 15Zoll-Leichtmetallfelgen ‘spinline’ (185/55 R15) sowie schwarzer TRIDION-Sicherheitszelle ausgeliefert. Gegen 250,- EUR Aufpreis gibt es auch eine silberne TRIDION. Für das Interieur stehen wahlweise ‘scribble red’ (Stoff), ‘scribble black’ (Stoff) oder Leder zur Auswahl.
Der Basispreis liegt bei 18.330,- EUR.

Das smart roadster-coupé wird serienmässig mit einem 2-teiligen Hardtop (schwarz glänzend), 15Zoll-Leichtmetallfelgen ‘trackline’ (205/50 R15), Klimaanlage, silberne Akzenteile und Armauflage Eine schwarze TRIDION ist ohne Aufpreis erhältlich. Für das Interieur stehen wahlweise ‘scribble black’ (Stoff), ‘scribble grey’ (Stoff) oder Leder zur Auswahl.
Der Basispreis liegt bei 19.950,- EUR.

30. August 2002

Premiere des smart roadster und smart roadster-coupé in Berlin
smart präsentiert in Berlin erstmalig die nun marktreifen Modelle smart roadster und smart-roadster-coupé der Öffentlichkeit, die ab April 2003 erhältlich sein werden. Bis zu Markeinführungen werden beide Modelle auf auf dem Automobilsalon in Paris 2002, dem Genfer Automobilsalon 2003 sowie bei der “smart roadster experience” in ausgewählten europäischen Grossstädten gezeigt.

28. September 2000

Smart präsentiert das “showcar smart coupé” in Paris
smart präsentiert auf dem Automobilsalon in Paris 2000 das “showcar smart coupé”. Der sportliche Zweisitzer basiert auf dem Roadster, der ein Jahr zuvor auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt vorgestellt wurde. Beim “showcar smart coupé” handelt es noch um eine Studie, dessen Serienproduktion noch nicht beschlossen war.
05. Juni 2000
Grünes Licht für den smart roadster
smart gibt grünes Licht für die Serienproduktion des smart roadster.

September 1999
Premiere des smart roadster – Showcar auf der IAA
smart zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung 1999 in Frankfurt/Main erstmals eine betont sportlich ausgelegte, leichte Roadster-Studie präsentieren. Die Kombination aus leistungsgesteigertem SUPREX-Turbomotor, tiefem Fahrzeugschwerpunkt und einem Gewicht von lediglich 700 Kilogramm garantiert ein hohes Mass an Fahrdynamik. Darüber hinaus bietet der smart Roadster bei offenem Verdeck ein ausgeprägtes Fahrvergnügen.

Das Showcar, das viel Aufmerksamkeit erregte, hat die Abmessungen: Länge 3.223 mm, Breite 1.600 mm, Höhe 1.200 mm, Radstand 2.270 mm und wurde in einer Rekordzeit von nur 3 Monaten noch gerade pünktlich zur IAA fertigstellt. Wenn das Fahrzeug gebaut wird, soll es zu einem Preis von etwa 15.000 EUR erhältlich sein.

Herbst 1998

Die Idee: Ein smart roadster
Eine bunt zusammengewürfelte Gruppe aus aus Designern, Technikern und Marketingleuten trifft sich in unregelmässigen Abständen in den Hallen des smart Designstudios zum Brainstorming.
Grundüberlegung an diesem Abend war: Wie sieht ein Auto aus, dass einerseits zwar typisch smart ist, andererseits aber ganz anders als das bisher erschienene smart city-coupé? Schnell waren die “typischen smart Merkmale” aufgeschrieben: Kompakte Dimensionen, auf den Punkt gebracht, cooles Design, Fahrspass, innovatives Konzept, kein Schnickschnack.
Ziemlich schnell war klar: Der nächste smart wird ein Roadster sein – ein smart roadster.
Was folgte waren das Manifest (8 Punkte, die den neuen roadster kennzeichnen), unzählige Ideen, Skizzen, Zeichnungen, Modelle und jede Menge Entwicklungsarbeit.
Quelle Modellhistorie: smart-roadster-board.de & smart-roadster-club.de

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*